Unsere Mission

Die CAYA-Praxis ist eine feste medizinische Anlaufstelle für Wohnungslose und andere sozial Benachteiligte bzw. Menschen ohne Krankenversicherungsschutz im Containerprojekt „MülHEIMer Arche“ unweit des Wiener Platzes (Bergischer Ring 40). Die Praxis wird durch den gemeinnützigen Verein CAYA e.V. von Menschen aus der Region betrieben. Ziel ist eine hochwertige und kontinuierliche medizinische Versorgung mit dem Ziel, das Niveau einer Hausarztpraxis zu erreichen. Die beteiligten Ärztinnen und Ärzte arbeiten hier ehrenamtlich.

 

Wir bieten Menschen, unabhängig von ihrem Versicherungs- bzw. Aufenthaltsstatus eine medizinische Versorgung. Zudem kooperieren wir mit dem Sozialdienst Katholischer Männer, der in der MülHEIMer Arche ein Beratungsangebot vorhält. Hier wird versucht, bei der Vermittlung in das medizinische Regelleistungssystem sowie in gesicherte Wohn- und Aufenthaltsverhältnisse zu helfen.

Marginalisierte und wohnungslose Menschen haben im öffentlichen Diskurs eine zu schwache Lobby. Wir versuchen, durch Beratung, Vermittlung und Behandlung für diese Gruppe einzutreten und durch konkrete Arbeit ihre Situation zu verbessern. 

Hintergrund

​In Deutschland leben ca. 61.000 Menschen, die trotz einer gesetzlichen Pflicht nicht krankenversichert sind (Mikrozensus 2019 des Statistischen Bundesamtes). Hinzu kommen ca. 680.000 wohnungslose Menschen (+ 4,2% von 2017 zu 2018), von denen ein Teil ausschließlich auf der Straße lebt. Alleine für Nordrhein-Westfalen wird diese Zahl auf ca. 40.000 geschätzt (Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe e.V., BAGW).

Zeit zu handeln

Die Rückkehr in die gesetzliche oder private Krankenversicherung ist für diese Menschen mit großen Hürden verbunden. Und die Corona-Pandemie hat die Situation der Betroffenen weiter verschlechtert. So waren im Sommer 2020 nur ca. 20% der ursprünglichen Tafeln in Deutschland geöffnet. Da diese Zahlen und das Armutsrisiko tendenziell steigen, muss auch künftig mit einer medizinischen Unterversorgung dieser Gruppen gerechnet werden. 

Gemeinsam erreichen wir mehr

Als feste medizinische Anlaufstelle für Wohnungslose und Bedürftige in Köln ist es unser Ziel, mit den etablierten kommunalen, freigemeinnützigen und ehrenamtlichen Organisationen in der niederschwelligen Wohnungslosenhilfe und der aufsuchenden medizinischen Versorgung eng zusammenzuarbeiten. So ergänzen wir die bestehende Versorgungsstruktur in Köln.

Wissenschaftler am Computer

Wissenschaftlich begleitet

Ein wesentlicher Aspekt der CAYA-Praxis ist die wissenschaftliche Begleitung unserer Arbeit. Damit wollen wir einen Beitrag zu Verbesserung der nur sehr lückenhaften Kenntnisse über die Medizin bei nicht krankenversicherten und marginalisierten Menschen leisten.

Ihre Unterstützung hilft!